NEU: Sexualberaterin enthüllt Studie...

"Die 5 fatalen Irrtümer die Frauen vom Vaginalen Orgasmus abhalten"

__CONFIG_colors_palette__{"active_palette":0,"config":{"colors":{"98315":{"name":"Main Accent","parent":-1}},"gradients":[]},"palettes":[{"name":"Default","value":{"colors":{"98315":{"val":"var(--tcb-skin-color-0)"}},"gradients":[]},"original":{"colors":{"98315":{"val":"rgb(47, 138, 229)","hsl":{"h":210,"s":0.77,"l":0.54,"a":1}}},"gradients":[]}}]}__CONFIG_colors_palette__
__CONFIG_colors_palette__{"active_palette":0,"config":{"colors":{"9a854":{"name":"Main Accent","parent":-1},"aed69":{"name":"Accent Light Transparent","parent":"9a854","lock":{"saturation":0,"lightness":0}},"0b7bf":{"name":"Accent Dark","parent":"9a854","lock":{"saturation":1,"lightness":1}}},"gradients":[]},"palettes":[{"name":"Default","value":{"colors":{"9a854":{"val":"var(--tcb-local-color-98315)","hsl":{"h":210,"s":0.78,"l":0.01,"a":1}},"aed69":{"val":"rgba(255, 255, 255, 0.18)","hsl_parent_dependency":{"h":210,"l":1.22,"s":1.01}},"0b7bf":{"val":"rgb(34, 46, 62)","hsl_parent_dependency":{"h":216,"l":0.19,"s":0.29}}},"gradients":[]},"original":{"colors":{"9a854":{"val":"rgb(19, 114, 211)","hsl":{"h":210,"s":0.83,"l":0.45,"a":1}},"aed69":{"val":"rgba(60, 152, 247, 0.18)","hsl_parent_dependency":{"h":210,"s":0.92,"l":0.6,"a":0.18}},"0b7bf":{"val":"rgb(35, 47, 65)","hsl_parent_dependency":{"h":216,"s":0.29,"l":0.19,"a":1}}},"gradients":[]}}]}__CONFIG_colors_palette__
Ja, zeig mir die 5 Irrtümer

Vaginaler Orgasmus: Anleitung & alles was Du wissen musst

Ein vaginaler Orgasmus ist für die meisten Frauen ein lang ersehnter Traum. Er gilt als der intensivste und lustvollste Höhepunkt, den eine Frau erleben kann. Ich habe jahrelang zum vaginalen Orgasmus geforscht und eine Methode entwickelt, mit der jede Frau vaginale Orgasmen erlernen kann und das spielend einfach!

Als ich in meinem Studium damit begann über vaginale Orgasmen zu forschen, wusste ich noch nicht, dass das mein Leben verändern wird, aber das tat es. Hier findest Du meine ganze Geschichte.

Heute arbeite ich nicht wie geplant als Ärztin. Stattdessen bin ich eine der bekanntesten Sexualberaterinnen im gesamten D/A/CH Bereich und mein Spezialgebiet ist es – wer hätte es gedacht – Frauen zu helfen, ihren ersten vaginalen Orgasmen zu erleben.

Wenn Du dich auch danach sehnst, Deinen ersten vaginalen Orgasmus zu erleben, dann bist Du hier genau richtig! Schnapp Dir was zu trinken und los geht’s!

Was ist ein vaginaler Orgasmus?

Der vaginale Orgasmus gilt als die Königin aller Höhepunkte. Er dauert länger an, ist intensiver und kann von vielen Frauen sogar mehrfach direkt hintereinander erreicht werden.

Aber fangen wir vorne an. Frauen können gleich zwei Arten von Orgasmen erleben (tja, Pech gehabt ihr lieben Männer).

Der eine ist der klitorale Orgasmus. Den kennen und lieben die meisten Frauen. Wenn Du Deine Klitoris richtig stimulierst, dann wird er dich liebevoll überkommen.

Aber hier geht es um den vaginalen Orgasmus. Dabei handelt es sich um Orgasmen, die durch die lustvolle Stimulation des Inneren der Vagina entstehen.

Ja, genau! Das ist der unglaublich lustvolle Orgasmus, den Du durch leidenschaftlichen Sex mit Deinem Partner (also durch Penetration/Geschlechtsverkehr) erreichen könntest!

Doch leider schaffen das nur 20 Prozent aller Frauen von ganz alleine… die restlichen Frauen erleben ihr ganzes Leben lang keinen Orgasmus beim Sex.

Furchtbar frustrierend… und ich weiß wovon ich spreche, denn ich selbst gehörte immer zu diesen Frauen, bei denen der Sex ohne Orgasmus endete.

Doch keine Sorge, das lag nur daran, dass mir die richtige Anleitung für vaginale Orgasmen fehlte und genau diese Anleitung hast Du hier gefunden.

Es ist das Herzstück meiner Forschung. Normalerweise lehre ich diese Methode nur in meinem Sexualcoachings und das mit unglaublichen Erfolgen!

Aber erst einmal will ich erzählen, warum ich denke, dass wirklich jede Frau vaginale Orgasmen erlernen sollte (und Du wirst sehen, das ist gar nicht so schwer)…

Vaginaler Orgasmus Anleitung - Poster für Pinterest
Zum merken: Klicke erst auf das Bild und dann auf das Pinterest-merken Symbol

Warum Du den vaginalen Orgasmus unbedingt erlernen solltest!

Bisher habe ich es nur ganz grob angedeutet. Deshalb noch einmal in aller Klarheit:

Der vaginale Orgasmus ist der WAHNSINN!

Aber sind wir mal ehrlich. Du bist hier vermutlich nicht zufällig gelandet und hast daher wohl bereits einige gute Gründe vaginale Orgasmen zu erlenen.

Aber lass mich noch einmal mein Motivationstalent auspacken!

Gespannt?

Dann geht’s los mit dem Feedback das ich über die Jahre erhalten habe.

Durch vaginale Orgasmen wirst Du…

  • Nie wieder Zweifel haben, weil der Sex schon wieder ohne Orgasmus endete und Du Dich fragst was bloß los ist.
  • Lustvollere Orgasmen genießen, die dich so richtig tiefgehend befriedigen werden, wie nichts anderes!
  • Einfach mehr Spaß am Sex erleben, weil diese Unsicherheit im Bett für immer Geschichte ist.
  • Eine noch innigere Beziehung mit Deinem Partner spüren, weil ihr beim Sex gleichzeitig kommen werdet, während ihr euch liebevoll in die Augen seht.
  • Ein neues Gespür für Deine eigene Weiblichkeit und Sexualität entwickeln, weil Du einfach genau das bekommst, wonach Du Dich sehnst…

Du siehst, ich könnte einfach ewig so weiter machen…

Vaginale Orgasmen haben nicht nur mein Sexleben, sondern mein Leben im allgemeinen bereichert und mir berichten immer wieder Frauen, teilweise unter Freudentränen, dass es bei Ihnen genau so war…

Kannst Du Dir vorstellen wie berührend es für mich ist, wenn mir eine Frau berichtet, wie sehr ihr meine Anleitung geholfen hat?

Wenn Frauen beim Sex einfach keinen Orgasmus erleben, dann verbinden sie Sex unterbewusst oft mit Frust. Dadurch schläft die Zweisamkeit und Leidenschaft in ihrer Beziehung langsam ein…

Nachdem sie vaginale Orgasmen erlernt haben, blühen ihre eingeschlafenen Beziehungen deshalb oft wieder auf und so haben viele Paare wieder zueinander gefunden, die eigentlich bereits an die Scheidung dachten.

(Das ich dabei helfen konnte rührt mich echt immer zu Tränen!)

Aber nun zurück zu Dir!

Wieso bin ich mir eigentlich so sicher, dass meine Anleitung auch Dir helfen wird vaginale Orgasmen zu erleben?

Jede Frau kann vaginale Orgasmen erlernen

Es gibt das Gerücht, dass nicht jede Frau vaginale Orgasmen erleben kann.

Wenn das so wäre, dann müsste es irgendwelche anatomischen Unterschiede zwischen Frauen geben, die vaginale Orgasmen haben und solchen, die nie beim Sex kommen.

Diese Unterschiede gibt es jedoch nicht.

Auch meine Erfahrung bestätigt, dass jede Frau vaginale Orgasmen erleben kann!

Zu mir sind nämlich schon sooo viele „Hoffnungslose-Fälle“ gekommen, die „wirklich alles versucht“ haben und „gar nicht mehr daran glauben“, dass es bei ihnen klappt.

Und genau diese Frauen saßen dann 1-2 Wochen später mit einem Strahlen in den Augen und einem ultra breiten Grinsen in meinem Wartezimmer, weil sie letztens mit ihrem Freund/Ehemann/Partnerin/Ehefrau/*, ihren ersten vaginalen Orgasmus erlebt hat!

Und das obwohl sie ja eigentlich schon aufgegeben hatte… (Aber sind wir mal ehrlich, eine Frau die wirklich aufgegeben hat, kommt nicht in mein Sexualcoaching [und liest auch nicht diesen Blogartikel] 😛 )

Auch ich hatte früher selbst nie Höhepunkte beim Sex und habe beim Sex noch nicht einmal viel gespürt…

Daher weiß ich, wie unglaublich es sich für dich jetzt vielleicht noch anhören mag.

Aber ich bin absolut davon überzeugt, dass JEDE Frau vaginale Orgasmen erleben kann, auch Du!

Aber genug der Motivation, jetzt geht es los!

Vaginaler Orgasmus – Die Anleitung

Lust entsteht im Kopf, genau wie (vaginale) Orgasmen!

Früher dachte ich immer, ich müsste nur die richtige Stellung finden (oder einen Partner mit einem gewaltigen Penis, der abgeht wie ein Presslufthammer… 20 Minuten am Stück…)

Dann hatte ich so einen Partner…

Jep, das ist NICHT der Weg zum vaginalen Orgasmus, sondern eher zu einer wunden Vagina.

Eine starke Stimulation reicht nicht aus, um einen vaginalen Orgasmus zu erleben.

Stattdessen ist Lust für Frauen Kopfsache und das weißt Du sicherlich schon genau so gut wie ich. Aber was heißt das jetzt genau?

Du solltest dich beim Sex richtig fallen lassen. Das heißt alle Sorgen vergessen und einfach mal den Kopf ausschalten und den Moment genießen.

Das ist jetzt aber leichter gesagt als getan…

Im Grunde geht es nur darum, dass Du im Moment, im Augenblick, im Hier und Jetzt… also beim Sex, beim Akt, beim Liebesspiel präsent bist.

Mach Dir keine Sorgen darüber was sein könnte („findet er ich sehe komisch aus“ oder „stöhne ich zu laut“).

Oft hilft es sehr, wenn Du mit Deinem Partner ein offenes Gespräch über Deine Sorgen und Bedenken führst, vorher solltest Du aber in dich gehen und Dir überlegen, was dich beim Sex wirklich davon abhält dich fallen zu lassen.

Und jetzt kommt der wohl wichtigste Tipp: Beim Sex solltest Du dich vor allem auf deine Empfindungen konzentrieren.

Was spürst Du?

Wo spürst Du es?

Wohin strahlt es aus?

Du solltest Dich ganz besonders auch auf Deine Emotionen konzentrieren!

Denn die Emotionen haben einen enormen Einfluss auf Deine Lust. Du kennst das sicher, wenn Du nicht in Stimmung bist, dann wird jede Berührung an Deinem Intimbereich sehr unangenehm.

Wenn Du aber die richtigen Gefühle spürst, dann reicht schon ein sanfter Kuss an den Hals und es überkommt dich, Du weißt was ich meine, oder? 😀

Um ehrlich zu sein sind es nur zwei Emotionen, die Frauen beim Sex spüren müssen, um einen vaginalen Orgasmus nach dem anderen zu erleben.

Ich habe die Theorie, dass das evolutionär bedingt ist.

Es sind zwei Emotionen, die nahezu jede Frau augenblicklich scharf machen, wobei die meisten Frauen meistens nur von der einen wissen (bzw. nur die eine zugegen).

Kannst Du Dir schon denken was ich meine?

Lern mehr beim Sex zu spüren

Eine andere wirklich entscheidende Sache ist, dass Du lernst, wie Du beim Sex mehr spüren kannst.

Bei diesem Thema denken die meisten Frauen direkt an irgendwelche komplizierten Stellungen. Aber keine Sorge, Du musst keine Meisterin im Kamasutra werden.

Die wirklich besten Stellungen, um beim Sex zu kommen, sind ganz gewöhnlich.

Welche Stellung gefällt Dir aktuell am besten?

Welche ist für dich komfortabel und nicht unglaublich anstrengend?

Mein Rat ist: Bleib bei dieser Stellung! Denn Deine Lieblingsstellung ist perfekt, um vaginale Orgasmen zu erlernen.

Du solltest aber schauen, ob Du diese Stellung optimieren kannst! Das ist meistens nämlich ganz einfach und Frauen, die vaginale Orgasmen haben, machen das oft ganz von alleine.

Mehr spüren mithilfe des G-Punkts

Du kannst z. B. fast jede Stellung so optimieren, dass Du Deinen G-Punkt perfekt stimulierst. Es gibt eine ganze Menge Gerüchte über den G-Punkt, aber eigentlich ist er ganz leicht zu finden.

Der G-Punkt befindet sich nur wenige Zentimeter hinter dem Eingang Deiner Vagina, in Richtung Deines Bauchnabels.

G-Punkt finden Anleitung

Fun Fakt: Eigentlich wäre es besser von einer „G-Zone“ zu sprechen, denn der G-Punkt ist kein kleiner Punkt. Es ist viel eher eine Zone in der Größe einer 20 Cent Münze. Die G-Zone fühlt sich von ihrer Textur her an wie eine Erd- oder Himbeere. Die G-Zone wurde bereits 1950 von dem Gynäkologe Dr. Ernst Gräfenberg gefunden.

Es gibt einige Stellungen, die ich meinen Kundinnen empfehle, um den G-Punkt gezielt zu stimulieren. Das Ziel dieser Stellungen ist es, dass der Penis Deines Partners besonders viel Druck und Reibung auf den G-Punkt auslöst.

Mehr spüren durch den A-Punkt

Noch intensiver als der G-Punkt ist für viele Frauen der A-Punkt.

Bevor ich mich vor 4 Jahren wissenschaftlich mit dem vaginalen Orgasmus beschäftigt habe, hatte ich noch nie vom A-Punkt gehört.

Wie ich aus meinen Coachings weiß, bin ich da nicht alleine. Die meisten Frauen haben noch nie etwas vom A-Punkt gehört. Das ist wirklich schade, aber deshalb ändern wir das jetzt.

Der A-Punkt ist wesentlich tiefer im inneren der Vagina zu finden als der G-Punkt. Er befindet sich aber auch in Richtung des Bauchnabels.

Den A-Punkt beim Sex zu stimulieren verspricht unfassbar intensive Lust. Viele Frauen wollen gar nichts anderes mehr, wenn sie ihn erst einmal entdeckt haben.

A-Punkt finden Anleitung

Noch ein Fun Fakt: Der A-Punkt heißt eigentlich „Anterior Fornix Erogenous Zone“ (wir bleiben besser bei der Abkürzung, oder?) und wie der Name schon sagt, ist es auch eher eine Zone als ein Punkt. Der A-Punkt wurde erst 2003 von Dr. Chua Chee Ann entdeckt.

Ohne die richtigen Stellungen und einen geschickten Partner ist es jedoch sehr schwer den A-Punkt beim Sex zu stimulieren, da er sehr nah am Muttermund ist.

Viele Frauen empfinden es als unangenehm, wenn der Penis am A-Punkt vorbei stößt und den Muttermund trifft. Hier ist also ganz besonders viel Übung, Achtsamkeit und Vorsicht geboten, bis man den dreh raushat.

Wenn man den G-Punk (und A-Punkt) nicht genug spürt

Wenn Du Deinen G-Punkt zwar findest, aber noch nicht so viel spürst, dann ist das erst einmal nicht ungewöhnlich. Die meisten Frauen spüren am Anfang nicht besonders viel.

Das hat zwei Gründe: Einen schwachen Beckenboden und inaktive Nervenverbindungen.

Durch den Beckenboden viel mehr beim Sex spüren

In Europa haben die meisten Frauen einen relativ schwachen Beckenboden.

Deshalb gehört das Beckenbodentraining auch zu jeder Schwangerschaftsvorbereitung und -nachbereitung dazu.

Das mit dem schwachen Beckenboden trifft sogar vor allem auf sportliche Frauen zu.

In meinen Coachings zeigt sich, dass das insbesondere auf Frauen zutrifft die tanzen, reiten oder turnen… (jep, ausgerechnet meine drei Lieblingssportarten).

Aber das macht nichts, da sich der Beckenboden ganz leicht und schnell trainieren lässt. Oft reichen da sogar wenige Tage!

Je trainierter Dein Beckenboden ist, desto mehr spürst Du beim Sex. Das zeigen Studien ganz eindeutig.

Deshalb habe ich auch ein speziellen Beckenboden-Trainingsplan entwickelt.

Sei unbesorgt, das dauert vielleicht 10 Minuten am Tag und wird bequem nebenbei erledigt, während Du Deine Lieblingsserie ansiehst.

Aber der Beckenboden ist nur das eine…

Vaginaler Orgasmus durch aktiviere Nervenverbindungen

Dein Körper muss auch erst einmal lernen die Nervenverbindungen in der Vagina (z. B. am G-Punkt) zu aktivieren.

Dazu etwas Hintergrundwissen (vielleicht findest Du Dich darin wieder):

Die meisten Frauen haben sich ihr ganzes Leben klitoral befriedigt. Am Anfang haben sie dabei auch nicht viel gespürt.

Die Nervenverbindungen der Klitoris waren nämlich nicht sonderlich aktiv. Aber sie haben sich immer wieder klitoral stimuliert, weil es sich doch irgendwie schön anfühlte.

Über die Jahre wurden die Nervenverbindungen aktiver. Irgendwann erlebte man seinen ersten Orgasmus. Jetzt wusste man was es heißt „zu kommen“.

Erst Jahre später kam dann der erste Sex und somit die erste vaginale Stimulation.

Ich war damals echt ziemlich enttäuscht und dachte „da bleibe ich doch lieber bei der Masturbation“ und mittlerweile weiß ich, dass es vielen Frauen genau so erging…

Es tat vielleicht sogar weh und die Stimulation war nicht ansatzweise so lustvoll wie klitoral. D

as ist aber kein Wunder, denn die Nervenverbindungen der Klitoris sind über die Jahre ja auch viel stärker aktiviert worden.

Die meisten Frauen beginnen jetzt aber nicht damit das innere ihrer Vagina zu „aktivieren“, sondern finden sich damit ab, dass sie beim Sex nicht viel spüren. 

Beim Sex konzentrieren sie sich dann auch gar nicht erst auf ihre Empfindungen, da sie glauben, dass sie eh „nichts“ (ja… nichts im Vergleich zur ultra aktiven Klitoris).

Wenn Du Dich darin wiederfindest, dann solltest Du damit beginnen, die Nervenverbindungen im Inneren Deiner Vagina zu aktivieren und das ist ganz einfach.

Im Grunde geht es aber darum, dass Du das Innere Deiner Vagina gezielt erkundest und achtsam wahrnimmst, wie sich die einzelnen Berührungen für dich anfühlen.

Dazu gibt es ein paar Techniken, mit denen Du innerhalb kürzester Zeit wahnsinnige Erfolge erzielen wirst.

Die Anleitung noch einmal zusammengefasst:

Ein vaginaler Orgasmus ist der ganz besonders intensive Höhepunkt, den Du beim Sex mit Deinem Partner erleben kannst. Leider schaffen das aber nur 20 Prozent aller Frauen ohne die richtige Anleitung.

Dabei ist der vaginale Orgasmus so viel leidenschaftlicher und lustvoller, als jeder andere Höhepunkt. Durch den vaginalen Orgasmus spüren viele Frauen eine ganz besondere Nähe zu ihrem Partner, wenn sie beim Sex gleichzeitig lustvoll kommen.

Auch wenn es viele Mythen gibt, kann jede Frau vaginale Orgasmen erlernen, selbst die „hoffnungslosen Fälle“, dass zeigt meine Erfahrung ganz eindeutig.

Wichtig ist, dass Du Dich beim Sex auch um Deinen Kopf kümmerst. Mach Dir nicht so viele Gedanken, sondern konzentriere Dich lieber auf das was Du körperlich fühlst und fang an die richtigen Emotionen in Dir zu wecken.

Außerdem brauchst Du keine komplizierten Stellungen. Nutze lieber die richtigen Tricks, um mit Deiner Lieblingsstellung noch mehr beim Sex zu spüren.

Sollte das noch nicht reichen, um vaginale Orgasmen zu erleben, die so lustvoll sind, dass Du nie wieder etwas anderes willst, dann mach noch ein paar Tage effektives Beckenboden Training und wecke Deine Nervenverbindungen ganz bewusst.

Von nun an wirst Du beim Sex vaginale Orgasmen genießen, die Dich um den Verstand bringen! Wieder und wieder!

Nun, schnapp Dir Deinen Partner oder gönn Dir eine wundervolle Zeit mit Dir allein. Ich wünsche Dir ganz viel Spaß beim Ausprobieren und bin mir sicher, dass auch Du schon bald einen vaginalen Orgasmus erleben wirst.

Der Weg zum Vaginalen Orgasmus

Wow…

Geil, wenn Du bis hier her gekommen bist, dann meinst Du es bestimmt wirklich ernst!

Du hast wirklich die Entscheidung getroffen vaginale Orgasmen zu erleben und willst alle Details wissen.

Um Frauen wie Dir weiterhelfen zu können, habe ich Der Weg zum Vaginalen Orgasmus geschrieben.

Zu sehen ist das Buchcover des eBooks "Der Weg zum Vaginalen Orgasmus" inklusive eines Geld zurück Garantie Logos

Dort verrate ich Dir die ganzen Details, die ich sonst nur in meinen 1zu1 Coachings preisgebe:

  • Wie Du selbst bei Deiner Lieblingsstellung noch viel mehr spürst, indem Du Deinen G-Punkt und sogar A-Punkt perfekt stimulieren lässt.
  • Das Geheimnis der beiden Emotionen, die Du in Dir wecken musst, um beim Sex augenblicklich mehr Leidenschaft zu entfachen und wie Du sie ganz einfach entfesselst.
  • Die größten Fehler die Du unbedingt vermeiden solltest, wenn Du endlich vaginale Orgasmen erleben willst.
  • Die Abkürzung zu einem trainierten Beckenboden und aktiven Nervenverbindungen, die Dein empfinden beim Sex vervielfachen werden.
  • Und vieles mehr!

Mit über 10.000 verkauften Exemplaren und einer professionell Übersetzen in Englisch (The Road to Vaginal Orgasm) ist Der Weg zum Vaginalen Orgasmus mein absoluter Bestseller.

Er ist genau richtig für Dich, wenn Du Dich nach noch mehr Details sehnst oder einfach das Gefühl hast, dass Dir noch ein kleiner Schubser in die richtige Richtung fehlt.

Achtung: Zur Feier von über 10.000 Exemplaren gibt es meinen Bestseller für kurze Zeit zu einem absoluten Sonderangebot. Schau also am besten direkt nach, ob es noch verfügbar ist (hier klicken!).

Damit wirklich jeder von diesem Angebot profitieren kann, bekommst Du sogar eine 30 Tage Zufriedenheits-Garantie!

Lass mich Dir persönlich weiterhelfen und erhalte all das Wissen, mit dem ich schon so vielen Frauen geholfen habe vaginale Orgasmen zu erleben.


NEU: Sexualberaterin enthüllt Studie...

"Die 5 fatalen Irrtümer die Frauen vom Vaginalen Orgasmus abhalten"

Jetzt kostenlos und anonym lesen...

__CONFIG_colors_palette__{"active_palette":0,"config":{"colors":{"98315":{"name":"Main Accent","parent":-1}},"gradients":[]},"palettes":[{"name":"Default","value":{"colors":{"98315":{"val":"var(--tcb-skin-color-0)"}},"gradients":[]},"original":{"colors":{"98315":{"val":"rgb(47, 138, 229)","hsl":{"h":210,"s":0.77,"l":0.54,"a":1}}},"gradients":[]}}]}__CONFIG_colors_palette__
__CONFIG_colors_palette__{"active_palette":0,"config":{"colors":{"9a854":{"name":"Main Accent","parent":-1},"aed69":{"name":"Accent Light Transparent","parent":"9a854","lock":{"saturation":0,"lightness":0}},"0b7bf":{"name":"Accent Dark","parent":"9a854","lock":{"saturation":1,"lightness":1}}},"gradients":[]},"palettes":[{"name":"Default","value":{"colors":{"9a854":{"val":"var(--tcb-local-color-98315)","hsl":{"h":210,"s":0.78,"l":0.01,"a":1}},"aed69":{"val":"rgba(255, 255, 255, 0.18)","hsl_parent_dependency":{"h":210,"l":1.22,"s":1.01}},"0b7bf":{"val":"rgb(34, 46, 62)","hsl_parent_dependency":{"h":216,"l":0.19,"s":0.29}}},"gradients":[]},"original":{"colors":{"9a854":{"val":"rgb(19, 114, 211)","hsl":{"h":210,"s":0.83,"l":0.45,"a":1}},"aed69":{"val":"rgba(60, 152, 247, 0.18)","hsl_parent_dependency":{"h":210,"s":0.92,"l":0.6,"a":0.18}},"0b7bf":{"val":"rgb(35, 47, 65)","hsl_parent_dependency":{"h":216,"s":0.29,"l":0.19,"a":1}}},"gradients":[]}}]}__CONFIG_colors_palette__
Ja, zeig mir die 5 Irrtümer

"Trag jetzt Deine E-Mail Adresse ein und erhalte direkt Zugang zu meiner neuen Studie!" 

Was Dir auch gefallen könnte

Kein Orgasmus beim Sex? Vermeide diese 4 Gründe!

Kein Orgasmus wegen der Pille? So findest Du es heraus!